top of page

AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Montag bis Freitag: 9:00 bis 18:00 Uhr

Erreichbarkeit bitte über Email, WhatsApp, Telegram, Signal (Messenger) oder SMS

Telefonieren bitte nur nach Absprache

Außerhalb dieser Zeiten, sowie bei Nichterreichbarkeit, ist die Geburtsklinik, der Kinder-

oder Frauenarzt oder ggf. der Rettungsdienst zu verständigen.

Termine nur nach Vereinbarung.

Terminvereinbarung / Terminabsage

Termine werden über Messenger, über die Homepage, per Mail oder SMS vereinbart. Falls

ein Termin von Seiten der Betreuten ausfällt, muss dieser spätestens 24h vorher

abgesagt werden, ansonsten wird er der Betreuten privat in Rechnung gestellt.

Terminverlegung

Da die Hebamme berufsbedingt manchmal zu unplanmäßigen und medizinisch

erforderlichen Einsätzen gerufen wird, oder selbst erkrankt, kann sie gelegentlich

Termine kurzfristig nicht wahrnehmen oder muss diese zeitlich verschieben. In solchen

Fällen wird sie so schnell wie möglich Bescheid geben und das weitere Vorgehen

besprechen.

 

Umzug

Die Hebamme stimmt einer Betreuung im Wochenbett unter der vertraglich angegeben

Adresse zu. Sollte während der Schwangerschaft oder nach der Geburt ein Umzug

erfolgen, so wird die Hebamme entscheiden, ob eine Betreuung weiterhin gewährleistet

werden kann.

Haftung

Die Hebamme haftet für Leistungen der Hebammenhilfe im Rahmen der gesetzlichen

Bestimmungen. Für die Tätigkeit jeder Hebamme im Rahmen dieses Vertrages besteht

eine Berufshaftpflichtversicherung mit einer angemessenen Deckungssumme: Sofern

ein Arzt hinzugezogen wird, entsteht zu diesem ein selbstständiges Vertragsverhältnis.

Die Hebamme haftet nicht für die ärztlichen und ärztlich veranlassten Leistungen so wie

derer von vertretenden Hebammen.

 

Kurse

1. Die Kosten für durchgeführte Kursstunden werden bei gesetzlich versicherten

Frauen von der Hebamme direkt mit der Krankenkasse verrechnet.

2. Privatversicherte Frauen erhalten nach Kursende eine Rechnung nach der

Hamburgischen Privatgebührenordnung für Hebammen. Bitte erkundigen Sie sich

vor Kursbeginn, ob Ihre Krankenversicherung diese Hebammenleistung abdeckt.

3. Die Gebühren für versäumte Stunden können nicht zu Lasten der

Krankenversicherung abgerechnet werden und sind von der Kursteilnehmerin selbst

zu tragen. Die Kosten für den Kursnachmittag belaufen sich hierbei auf 55,72 € (für

Privatversicherte gilt die Kursgebühr nach der Hamburgischen

Privatgebührenordnung). Dabei ist es unerheblich, aus welchem Grund die

Teilnahme nicht erfolgte. Am Ende des Kurses erhält die Teilnehmerin eine

Rechnung über ihre versäumten Stunden. (Ausnahme: Geburt des Kindes)

4. Der Kurs "Geburtsvorbereitungskurs Intensiv am Wochenende mit Begleitperson"

kann nur mit Partner*in oder einer Begleitperson, die zur Geburt anwesend sein

wird, gebucht werden.

5. Für die Teilnahme der Partner*in / Begleitperson wird eine Teilnahmgebühr von

160,00€ in Rechnung gestellt. Diese Gebühr ist binnen der angegebenen Frist, VOR

Kursbeginn zu entrichten. Sollten Partner*in / Begleitperson am Kurstag verhindert

sein, wird die Teilnahmegebühr nicht erstattet. Dabei ist unerheblich aus welchem

Grund keine Teilnahme zustande kam.

6. Nach Anmeldung kann der Kurs bis 4 Wochen vor Kursbeginn schriftlich oder per E-

Mail ohne anfallende Kosten storniert werden. Danach ist der volle Betrag plus

Partnergebühr fällig. Dabei ist es unerheblich, aus welchem Grund der Kursplatz

abgesagt wird.

7. Die Hebamme ist in dringenden Fällen berechtigt Kurstermine kurzfrisitg

abzusagen.

8. Die Teilnehmerin informiert die Hebamme rechtzeitig über Abwesenheit.

9. Bei weniger als 5 Teilnehmenden/teilnehmenden Paaren, behält sich die Hebamme

vor den Kurs spätestens einen Monat vor Beginn abzusagen.

10. Bei Krankheit, Urlaubszeit, oder in dringenden Fällen kann die Hebamme den

betreffenden Kurs durch eine adäquat ausgebildete Person vertreten lassen, oder im

Notfall einem Ausweichtermin bestimmen. Können Paare am Ausweichtermin nicht,

bekommen sie die Partner*innengebühr in vollem Umfang zurückerstattet.

 

Datenschutzerklärung

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass meine angegebenen Daten für die DSGVO-

konforme Verarbeitung zum Zwecke der Erbringung der Hebammen-Dienstleistungen

verarbeitet werden dürfen. Sofern noch keine Dienstleistungen erbracht wurden, kann

diese Einwilligung jederzeit widerrufen werden. Wenn bereits Dienstleistungen erbracht

wurden werden die Daten lediglich zum Nachweis der korrekten Abwicklung der

bisherigen Tätigkeit (z.B.: Dokumentation der Hebammenleistung, Abrechnung der

Hebammenleistung) verwendet. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die

Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf verarbeiteten Daten

nicht berührt.

Ihre Daten werden nach Ablauf der gesetzlichen Aufbewahrungspflichten für

Dokumentation und Abrechnung (30 Jahre bei Hausgeburten, in allen anderen Fällen

10 Jahren) unwiderruflich gelöscht. Ihre Daten geben wir nicht ohne Ihre Einwilligung

weiter - mit Ausnahme gesetzlicher Verpflichtungen wie der Abrechnung.

Ich verarbeite die Daten in Übereinstimmung mit den datenschutzrechtlichen

Bestimmungen.

Ihnen stehen grundsätzlich die Rechte auf Auskunft, Berichtigung, Löschung,

Einschränkung, Datenübertragbarkeit, Widerruf und Widerspruch zu. Wenn Sie glauben,

dass die Verarbeitung Ihrer Daten gegen das Datenschutzrecht verstößt oder Ihre

datenschutzrechtlichen Ansprüche sonst in einer Weise verletzt worden sind, können Sie

sich bei der Aufsichtsbehörde beschweren.

Die AGBs wurden gelesen und zur Kenntnis genommen

bottom of page